Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/wolfsblut06

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mit den Augen eines Wolfes

Seit den Zeiten, als nur Sonne und Mond uns Licht gaben, kannte ich dich. Aus den riesigen und undurchdringlichen Wäldern beobachtete ich dich. Ich war Zeuge als du das Feuer bändigtest und fremdartige, neue Werkzeuge machtest. Von den Kämmen der Hügel und Berge aus sah ich dich jagen und beneidete dich um deine Jagderfolge. Ich fraß deine Beutereste und du fraßt meine.

Ich lauschte deinen Gesängen und sah deinen Schatten um die hellen Feuer tanzen. In einer Zeit, so weit zurück, dass ich mich kaum mehr daran erinnern kann, schlossen sich einige von uns dir an um mit dir an den Feuern zu sitzen. Sie wurden Mitglieder deines Rudels, jagten mit dir, beschützten deine Welpen, halfen dir, fürchteten dich, liebten dich.

 Und für sehr lange Zeit lebten wir so zusammen, denn unsere Wesen waren sich sehr ähnlich. Deswegen hast du die Zahmen von uns adoptiert. Ich weiß, einige von euch respektieren auch mich, den Wilden. Ich bin ein guter Jäger. Auch ich respektiere dich. Auch du warst ein guter Jäger. Ich sah dich oft, gemeinsam mit den Zahmen, Beute erlegen.

In jenen Zeiten gab es alles im Überfluss. Es gab nur einige von euch. Die Wälder waren groß. Wir heulten zusammen mit den Zahmen in der Nacht.

Einige von ihnen kehrten zu uns zurück, um mit uns zu jagen. Einige von ihnen fraßen wir, denn sie waren uns zu fremd geworden. So lebten wir zusammen für lange, lange Zeiten. Es war ein gutes Leben.

Manchmal stahl ich von deiner Beute und du von meiner. Erinnerst du dich, wie dein Rudel hungerte als der Schnee hoch lag? Du fraßt die Beute die wir erlegt hatten. Das war unser Spiel. Es war unsere gegenseitige Schuld. Manche nannten es ein Versprechen.

Wie viele der Zahmen, wurdest auch du uns immer fremder. Wir waren uns einst so ähnlich, aber jetzt erkenne ich einige der Zahmen nicht mehr und ich erkenne auch einige von euch nicht mehr. Du machtest auch die Beute zahm. Als ich begann deine zahme Beute zu jagen (es waren dumme Kreaturen auf die die Jagd keine Herausforderung war, aber die wilde Beute war verschwunden), jagtest du mich und ich verstand nicht warum.

Als deine Rudel immer größer wurden und begannen, gegeneinander zu kämpfen, sah ich eure großen Kriege. Ich fraß jene, die du erschlagen hast. Dann jagtest du mich noch mehr, denn für mich waren sie Nahrung, aber du hattest sie getötet.

Wir Wilden sind nur noch wenige. Du zerstörtest unsere Wälder und brachtest viele von uns um. Aber ich, ich jage immer noch und füttere meine versteckten Welpen, wie ich es immer getan habe. Ich frage mich, ob die Zahmen eine weise Wahl trafen, als sie sich euch anschlossen. Sie haben den Geist der Wildnis vergessen. Es gibt viele, viele von ihnen, aber sie sind mir so fremd. Wir sind nur noch wenige und ich beobachte dich immer noch, um dir auszuweichen. Ich denke, ich kenne dich nicht mehr länger!

20.8.07 22:44


Werbung


Sum41-With Me

I don't want this moment
To ever end
Where everything's nothing
Without you

I wait here forever
Just to... to see your smile
'Cause it's true
I am nothing without You
Trough it all
I made my mistakes
I stumble and fall
But I mean these words
 
I want you to know
With everything I won't let this go
These words are my heart and soul
I hold on to this moment you know
'Cause I bleed my heart out to show
And I won't let go


Thoughts were don't spoken
Forever and now
And pieces of memories fall to the ground
I know what I did and also
I wont let this go
'Cause its true
I am nothing without you

All the streets
When I walked alone
And nowhere to go
I come to an end

I want you to know
With everything I won't let this go
These Words are my heart and soul
I hold on to this moment you know
'Cause I bleed my heart out to show
And I won't let go
 
In front of your eyes
It falls from the skies
When you don't know what you're looking to find
In front of your eyes
It falls from the skies
When you just never know what you will find 

I dont want this Moment
To ever End
Where everythings nothing
Without you

2x
I want you to know
With everything I won't let this go
These Words are my heart and soul
I hold on to this moment you know
'Cause I bleed my heart out to show
And I won't let go

14.8.07 14:38


Sum41-Look At Me

Look at me
Who am I supposed to be
and what do I believe?

Can you tell me
Since you made up your mind
Who knows what you believe

And I just don't know
Oh I just don't know, who am I supposed to be?

Look at me
Am I the image of you're hopes and tragedies
Just look at me
Will I ever be more than just a memory

Cause you just don't know
You just don't know
All I am is me
All I am is me
All I am is me

14.8.07 14:27


Sum41-Best OF Me

It's so hard to say that I'm sorry
I'll make everything alright
All these things that I've done
What have I become, and where'd I go wrong?
I don't mean to hurt just to put you first
I won't tell you lies
I will stand accused
With my hand on my heart
I'm just trying to say

I'm sorry
It's all that I can say
You mean so much
And I'd fix all that I've done
If I could start again
I'd throw it all away
To the shadows of regrets
And you would have the best of me

I know that I can't take back all of the mistakes
But I will try
Although it's not easy
I know you believe me
Cause I would not lie
Don't believe their lies
Told from jealous eyes
They don't understand
I won't break your heart
I won't bring you down
But I will have to say

I'm sorry
It's all that I can say
You mean so much
And I'd fix all that I've done
If I could start again
I'd throw it all away
To the shadows of regrets
And you would have the best of me
 
I'm sorry
It's all that I can say
You mean so much
And I'd fix all that I've done
If I could start again
I'd throw it all away
To the shadows of regrets
And you would have the best of me

14.8.07 14:20


Sum41-So Long Goodbye

As time passes by, direction unknown
You've left us now but we're not alone
Before you know it your cups overflown
You measured no one that I've ever known
 
And it's quite alright
And goodbye for now
Just look up to the stars
And believe who you are
Cause it's quite alright
And so long, goodbye

We always knew that it'd come to this
It's times like this I forget what I miss
Matters of heart are hard to address
Especially when yours is full of emptiness

And it's quite alright
And goodbye for now
Just look up to the stars
And believe who you are
Cause it's quite alright
And so long, goodbye

As time passes by, direction unknown
You've left us now but we're not alone
Before you know it your cups overflown
You measured no one that I've ever known

And it's quite alright
And goodbye for now
Just look up to the stars
And believe who you are
Cause it's quite alright
And so long, goodbye.

14.8.07 14:13


Nachdenkliches

Wenn ich in die Augen von Bruder Wolf schaue, sehe ich Ehre, Stärke und Würde. Dann
wundert es mich, wie man dieses wunderschöne Tier der Schöpfung zerstören kann.
Schau in die Augen eines Wolfes und Du wirst sehen, wie seine Seele blutet und
wisse, das es grössere Dinge in dieser Welt gibt als materielle Werte.
Schaue tief in die Augen des Wolfes und Du wirst die schönste Kreatur sehen, die je
die Erde betreten hat.
Schaue in deine eigenen Augen und sieh den grössten Zerstörer, der je auf Erden
gelebt hat. Ich beginne nun zu lernen Das der weisse Mann nicht sein muss was er
ist. Wir können auch Wolfsaugen haben.
31.7.07 21:18


Nachdenkliches

Stell dir vor:
du kletterst einen Berg rauf, dann rutscht du ab und fällst......
.....und je näher du dem Abgrund kommst desto deutlicher kannst du erkenne das unten Niemand da ist um dich auf zu fangen....

.....und wenn du dann unten aufgeschlagen bist.....denkst du dir warum warst du nur so blöd und hast dich fallen lassen....warum hast du nicht gekämpft.......es waren doch nur noch 2 Meter bis ganz nach oben............das hätte nicht sein müssen........soweit gekomm und am ende doch noch versagt......:-(

9.3.07 16:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung